Kursangebot: Das Keltische Kreuz – neu entdeckt

Kursangebot: Das Keltische Kreuz – neu entdeckt

eingetragen in: Kurse, Neu, Tarosophy, Tarot | 0

Das Keltische Kreuz ist wahrscheinlich das bekannteste Legemuster für Tarotkarten. Doch ist es – schon durch den Namen – von einigen Mythen umgeben. Die Aura eines uralten, von den Kelten stammenden Legemusters hält der genaueren historischen Untersuchung nicht stand. Vielmehr erblickte das Legemuster das Licht der Öffentlichkeit zusammen mit dem Waite-Smith Tarotdeck 1909/10 – es ist also gerade etwas über 100 Jahre alt, wenn auch seine Vorgeschichte bis zur Veröffentlchung durch A. E. Waite noch nicht ganz genau rekonstruiert werden kann.

Wichtiger als die Einzelheiten dieser Geschichte – so spannend sie in puncto Marketing des Tarot anfang  und Mitte des Jahrhunderts auch ist – ist aber die praktische Arbeit mit diesem Modell.

In sechs Wochen wollen wir uns in unserem Kurs das keltische Kreuz auf neue Weise durch Tarosophy-Methoden kennenlernen.Wir benutzen dazu das Buch „Geheimnisse des Keltischen Kreuzes“ von Marcus Katz, und Tali Goodwin, einem der weltweit führenden Teams von Tarotforschern und -lehrern, Autoren einer Vielzahl von Büchern zu Tarot und verwandten Gebieten – darunter etliche Beststeller.

Sie formulieren als Ziel ihrer ‚Methoden, die das keltische Kreuz vom Kopf auf die Füße stellen:

Durch ergebnis-orientierte Herangehensweisen möchten wir erreichen, dass das Ergebnis klar wird, die Ressourcen vorhanden sind, Veränderung gewollt wird und die ersten Schritte umsetzbar sind.

Der Kurs ist praxisorientiert. Einsteiger lernen die Herangehensweisen von Tarosophy auf einfache Weise in der direkten Arbeit kennen. Tarosophisten werden vieles wieder erkennen doch gleichzeitig auch vteriefen.

Themen des Kurses:

Nach einer kurzen Einleitung zum historischen Kontext des keltischen Kreuzes im Zusammenhang mit dem Waite-Smith Tarotdeck tauchen wir ein in die praktische Arbeit und lernen In ca 20 Schritten über sechs Wochen das keltische Kreuz neu kennen und schätzen, wenn wir elegante und in sich stimmige Deutungen dadurch erarbeiten, dass wi r die Karten nicht von 1 bis 1o deuten:

  • Konsistenz und Eleganz:
    Das keltische Kreuz vom Ergebnis her deuten, die Entdeckung des inneren „Fllusses“ der Legung – sein Echo im „Ton“ der Deutung
  • Innere Balance:
    Die Ressourcen reichen für die Herausforderung
  • Ziel.
    Das Ziel ist Veränderung
  • Klare Sicht:
    Vergiss Hoffnungen und Befürchtungen – lass die Vergagnheit hinter dir
  • Positive Resultate -mit einer Prise NLP
    Keine Angst vor positiven Resultaten – mach den ersten Schritt
  • Die Legung „ankern“
    Ankern und die vier wichtigsten Dinge
  • Kreuz oder Strasse und Wagen? Eine Matrix?
    Das Muster des keltischen Kreuzes neu sehen

Und einige fortgeschrittenere Methoden.

Der Kurs beginnt am 13.2. um 19:00 (Ort in Solingen wird den Teilnehmerinnen bekannt gegeben, da abhängig von der Größe der Gruppe) . Parallel wird der Kurs online angeboten (6 Skripte plus von mir moderierte Austauschgruppe auf Facebook Beginn 14.2.)




Möchtest Du auf unser Bankkonto bezahlen? Biite anmelden bei steph.engert@starlight-dragon-press.eu