Herbst der Klarheit

Herbst der Klarheit

Das klare Herbstwetter heute (Sonne, blauer Himmel, kalt) hat mich veranlasst, die Karten für diesen Herbst zu befragen, was wird in dieser noch neuen Jahreszeit wichtig sein wird:
 
Die Energien, die uns die Drachenkarten in den mittleren 4 Karten zeigen, steigen von der Basis (Erde unten) aus dem Innehalten nach der Erntearbeit (9 der Münzen, die Karte des „Gartens“ und einer Rast) auf die 10 der Schwerter darüber zur Klarheit der Gedanken, der nächsten Planungen und dem Ablegen überlebter Gedankenmuster (10 der Schwerter – Ende und Anfang von Gedanken), dabei hilft uns unser Wille, den wir hoffentlich bei der Äquinox letzte Woche balancieren und ausrichten konnten und den wir uns für diese Arbeit mobilisieren müssen (6 der Schwerter links) und die Geduld und das Wissen/Fühlen der Drachenkönigin der Münzen (rechts) davon wie sich Prozesse ’natürlich‘ entwickeln.
Die vier Karten außen, die auch anders liegen, zeigen
links: was  wir verlassen sollten: XVIII Mond (die Verwirrung der Klarheit, weil das angenehmer, bequemer erscheint)
oben: welche Energie wir für unsere Vorhaben besonders aktivieren sollten: 2 der Schwerter (alle Entscheidungen wohl bedenken, aber dann auch entscheiden)
rechts. was wir erwarten können: 4 der Kelche: einen harmonischen Fluß unserer Gefühle und neue Inspirationen, manche völlig überraschend
unten: was wir „drehen“ und transformieren sollten: 3 Schwerter: Verletzungen annehmen als Lehren und und sie dann bewusst vernarben lassen.